Was ist mit "Moskau Inkasso"?

Worum geht es bei Moskau Inkasso?

Der Firmenname "Moskau Inkasso Team MTI" ist zum Inbegriff eines harten Inkassos geworden, welches angeblich mit Druck und Gewalt, Geld bei Schuldnern zurückbringt. Funktioniert das? Vielleicht, falls der Schuldner nicht selbst  zu Gegenmaßnahmen derselben Art greift. Es könnte für Sie doppelt gefährlich werden, weil Sie selbst Zielscheibe gewalttätiger Attacken werden und sich als Auftraggeber ebenfalls strafbar machen. Auch haben wir schon erlebt, das kriminelle Geldeintreiber den Kunden am Ende das Geld nicht ausgezahlt haben.

Das wirkliche Problem mit Moskau Inkasso

Das wirkliche Problem mit Moskau Inkasso liegt aber anderswo. Wir haben immer wieder Anfragen von Interessenten, nachdem sie mit Moskau Inkasso oder einer Firmen mit ähnlichen Namen gearbeitet haben ("Russen Inkasso", "russisch Inkasso", "Albaner Inkasso" usw.). Die Erfahrungsberichte lauten immer ähnlich:

 

Man muss eine Mitgliedergebühr oder Vorauszahlung leisten. Diese erscheinen in erschwinglichem Rahmen. Nach Vertragsabschluss erfolgen dann jedoch nicht etwas die erhofften harten Maßnahmen, sondern es kommt - im besten Fall - zu harmlosen Anwaltsschreiben und der Ankündigung rechtlicher Schritte. In vielen Fällen geschieht schlicht nichts! Wir haben auch schon gesehen, dass Observations- und Maßnahmen-Berichte erfunden und gefälscht waren. Mehrfach haben wir Inkasso-Fälle gegen unseriöse oder betrügerische "Kollegen" durchgeführt. In einem kürzlichen Fall hat der "Inkasso-Mann" tatsächlich Geld vereinnahmt, dieses aber dem Kunden nicht ausbezahlt; deswegen sitzt er nun im Gefängnis. 

Alternative zu Moskau Inkasso

Klar ist, dass es beim Inkasso oft einen gewissen "Druck" braucht, um unwillige Schuldner zu einer Lösungsfindung und zu Zahlungen zu bewegen. Es muss sich dabei jedoch um "intelligenten Druck" im legalen Rahmen handeln. Wir zeigen dem Schuldner beispielsweise die zivilrechtlichen, strafrechtlichen und faktischen, von uns unabhängigen Folgen auf. Aufgrund gründlicher Recherchen wissen wir auch meist, wo der "schwache Punkte" eines Schuldner liegt; dort setzen wir an. Oder wir treffen Maßnahmen die legal, jedoch für den Schuldner sehr unangenehm sind, beispielsweise sprechen wir Kunden, Lieferanten oder Familienmitglieder an und bitten diese um Vermittlung. Wir machen keinen Hehl daraus, dass wir dabei nicht zimperlich sind und manchmal an die Grenzen gehen, Doch in unserem und ihrem Interesse wissen wir, wo diese liegen. Natürlich wollen wir hier nicht ausführlich über unser Vorgehen und Tricks auf diesem Gebiet sprechen. Konkurrenz und Schuldner lesen mit ;-). Anhand Ihres Inkassofalls und im Gespräch können wir jedoch konkreter werden und aufzeigen, was wir in Ihrem Fall tun würden.

Zusammenfassend: Inkasso also mit Köpfchen, statt mit Muskeln. Dann brauchen Sie Moskau Inkasso & Co. nicht.

ANMELDEN - und Sie erhalten automatisch neue Beiträge!

2015- 2018 Rolf Schmidt Inkasso-Team